Ein- und Ausfälle – Zur Schrittgeschwindigkeit von Konservativen und Avantgardisten

Konservative sind Menschen, die befürchten, man könne bei den Veränderungen der Gesellschaft, die natürlich auch sie für unvermeidlich halten, zu weit gehen. Sie neigen daher nach einem Schritt nach vorne dazu, zur Sicherheit noch einmal nach hinten zu schauen. Avantgardisten sind hingegen Menschen, die bei Unsicherheit darüber, ob ein Schritt nach vorne richtig war, noch einen Schritt weitergehen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Ein- und Ausfälle – Zur Schrittgeschwindigkeit von Konservativen und Avantgardisten

  1. Der gefestigte Konservative läßt dem Blick nach hinten den Rückschritt folgen.

    Der neurotische Avantgardist beginnt das Rennen, geichsam fürchtend, den am Boden haftenden Fuß zu schädigen.

    Womit die einen – Monolithen gleich – stetig auf der Stelle seiend den Stein aushöhlen, während die anderen sich mit kaum noch Füßen auf dem Boden orientierungslos umherirrend wiederfinden werden.

    Beides ist irgendwie nicht der richtige Weg.

    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s